Schweizer Einwanderer in den östlichen Teil des mittleren Schwarzwaldes

 

Zur Einleitung
Auswahl aus der alphabetischen Liste:

ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

Nächste Seite

 

A

† 11.09.1692 Dietingen: Casparus ACKERMAN, servus praefecti pagi, ex Helvetia oriundus.

oo 21.09.1670 Herrenzimmern: Michael Schanz, honestus juvenis, wohl Sohn des Jacobus Schanz in Herrenzimmern, oo Verena (Rebecca) AIPPLERIN, willisaviensis Helvetae ex ditione Lucernense [Willisau, Kanton Luzern]. Trauzeugen: modestus juvenis Michael Ladner & verecunda virgo Maria Hitschin. Drei Kinder aus dieser Ehe bekannt. Verena AIPPLERIN stirbt am 08.03.1676 in Herrenzimmern.

 

B

~ 06.05.1699 Stetten o. R.: Georgius ... [beschädigt] und Anna Barbara BÄHSIN, ex Helvetia et vagabundi, lassen Taufen: Georgius. Taufpaten sind Georgius Miller und Maria Muespacherin, Lackendorf.

oo 10.02.1670 Niedereschach: Hans BANTHEL, Sohn des (verstorbenen) Lambertus BANTHEL und * ca. 1645 im Amt Grüningen, Zürcher Gebieths [Grüningen, Kanton Zürich (im Zürcher Oberland in der Nähe von Rüti)], oo Maria Freysinger aus Niedereschach (Heiratsaufgebot am 19. Januar). Er stirbt am 10.01.1676 in Niedereschach.

~ 24.08.1722 Lauffen: Taufe der Zwillinge Maria Salome und Maria Theresia Mayer, Töchter des Franciscus Ludovicus Mayer, wohl aus dem Calancatal in Graubünden und der Magdalena BARTUSS, "vieng de Rotendorffe". 1725 heißt es unter Bezugnahme auf die Angabe beim Ehemann ("ex valle galae chinu in Graubünden") "ex eodem valle, uterque de rottendorf". Sie dürfte aus der Sippe der BARTÜSS bzw. PERTÜS stammen [Lt. Rhätisches Namensbuch taucht der Name "Pertüs" in St. Moritz 1523 und "Bartüss" in Celerina 1554 auf]. Die Eheleute lassen bis 1725 drei weitere Kinder taufen (Taufpate ist übrigens ein Joseph Spadinger, offensichtlich Sohn eines Schweizer Einwanderers [Siehe beim Spadinger-Eintrag]). Magdalena Bartuß stirbt um 1725.

~ 26.03.1692 Sulgen: Bei der Taufe eines Kindes des Joan Martin Izinger (von "Margolsheim aus dem Elsaß" [Marckolsheim, Frankreich, ganz in der Nähe des Kaiserstuhls. Vgl. den Eintrag zu Johann Baumann weiter unten] stammend) und der Verena Hafnerin "aus Risefingen [Reiselfingen], eine halbe Stunde von Leffingen [Löffingen] unter den Markgrafen von Stielingen [Stühlingen] ("ehelich kopuliert im Städtchen Hillingen") ein Joannes BASLER aus der Schweiz als Taufpate auf.

oo 24.01.1682 Dietingen: Joannes Fischer, hon. & pud. juvenis de Wellendingen, miles Rotwilanus, oo Anna Catharina BÄSSLERIN Helveta de ...hry [?].

† 30.11.1682 Sulgen (bei Schramberg): Hans BAUMANN, von Willisau [Kanton Luzern], oo Verena Brunner (aus St. Blasien im Schwarzwald, † 05.12.1669 in Sulgen).

oo 05.02.1715 Villingendorf: Hartmannus BAUMANN, viduus, natus Helvetus conversus oo Margarita Bantlin, virgo, villingana.

~ 27.07.1658 Schramberg: Bei der Taufe eines Kindes (Johann) der Eheleute Georg Maudell von Margelsheim im Frankenland [Marckolsheim, Frankreich, ganz in der Nähe des Kaiserstuhls. Vgl. den Eintrag zu Johannes Basler weiter oben] und Anna Helm von Fridingen ist unter anderen Pate: Johann BAUMANN "von Weil im Turgau" [Wohl Wilen, Kanton Thurgau].

oo 26.04.1722 Lauffen: "Johannes Heimbgärbune von Lizres, territorius Atpfusiani" [Sicherlich Lesefehler] oo Anna Maria BAUMANN aus Frauenfeld. Trauzeugen sind Franciscus Bucher und Maria Emm.

† 02.11.1675 Sulgen: Maria BAUMANN, aus Mose im Luzerner Gebiet [Mosen, Kanton Luzern], war verheiratet mit Martinus Beuerli von Zell am Harmersbach.

oo 1677 Fluorn [lt. Kirchenbuch Hochmössingen]: Maria BAUMANN, Tochter des Hans BAUMANN aus dem Berner Gebiet. Dieser Hans Baumann ist wohl identisch mit dem Johann BAWMANN aus Diesbach bei Bern [Wohl Diessbach bei Büren, Kanton Bern], oo Margaretha Nußbaumin, der am 15.03.1658 in Irslingen einen Sohn Johannes und am 08.02.1660 in Bösingen eine Tochter Barbara taufen lässt.

oo 13.08.1674 Neukirch bei Rottweil: Hans BAURGS [?] ex Helvetia oo Anna Maria Hartin.

† 02.06.1704 Dietingen: Margaritha BENTZIN, pud. virgo, "in Badenae in Helvetiae, sonant litterae attestantes" [Baden, Kanton Aargau. Ist möglicherweise gar keine Schweizer Einwandererin].

oo 09.06.1710 Lauffen: Benedictus Müllhauser "von Neuhaus" [Möglicherweise ist das Neuhausen ob Eck bei Tuttlingen gemeint. Es gibt bekanntlich aber zahlreiche Orte mit Namen "Neuhaus(en)"] oo Anna BERTIN aus der Schweiz. Trauzeugen sind Christian Maier und Agatha Müllhauser.

oo 17.02.1678 Schömberg bei Alpirsbach (ev.): Felix BESSLER (Beßler) aus der Schweiz, oo Barbara Schwab aus Schömberg.

oo 19.05.1675 Niedereschach: Honestus Juvenis Johannes BIELER "Mintznawensis Helvetus" [Menznau, Kanton Luzern] oo pudica virgine Anna Lipertin a Nid(er)Eschach [Vgl. die Einträge zu Joannes Bühelen und Barbara Büheler].

~ 1670ff. Neukirch bei Rottweil: Taufpate bei den Kindern von Hans Schildt und Anna Eckerin, beide aus der Schweiz stammend, ist ein Jakob BITLISBERG. Dem Namen nach ist auch bei ihm eine Schweizer Herkunft zu vermuten [Ein Lesefehler ist nichtsdestoweniger anzunehmen. Es gibt keine "Bitlisberg" (Bittlisberg, Bütlisberg, Büdlisberg etc.) in der Schweiz].

oo 14.01.1704 Stetten o. R.: Andreas BODMER, hon. et pud. juv. aus Fischingen [Es ist offensichtlich das schweizerische Fischingen (Kanton Thurgau) gemeint. Vgl. den folgenden Eintrag] oo Anna Maria Amman ("Amanin") aus Be...lingen [Schwer zu entziffern. Vielleicht ebenfalls aus der Schweiz]. Keine Trauzeugen verzeichnet, keine Kinder bekannt. Andreas Bodmer stirbt am 01.07.1750 in Villingendorf.

oo 24.04.1702 Herrenzimmern: Hon. viduus Jacobus BODMER "de Fischingen Turgoia" [Fischingen, Bezirk Münchwilen, Kanton Thurgau] oo Susanna Krützerin, hon. vidua "de Mergelistätten under Ulm" [Mergelstetten bei Ulm]. Aus erster Ehe mit Anna Guottin ("confertista") von Esslingen (Württemberg) ist eine Tochter bekannt: Maria Francisca, geb. am 20.09.1689 in Bösingen. Taufpaten waren hier: Martinus Roth und Legarta Spadingerin, virgo [Zu letzterer vgl. den Eintrag zu Johannes Spadinger]. In Rottweil-Altstadt taucht etwas später ein Christian Bodmer (geb. um 1700 ± 10 Jahre) mit Ehefrau Anna Maria Werntz auf (Sohn Sebastian, "vagus", oo Catharina Lautin; zahlreiche Nachkommen, u. a. in Villingendorf). Jacobus Bodmer dürfte um 1660 geboren sein [Vgl. auch den Eintrag zu Andreas Bodmer.].

oo 19.11.1662 Dietingen: Oswaldus BOFFER, "Tigurinus factus Catholicus" [Zürich, Stadt oder Kanton] oo Catharina Schwärtzin, hon. virgo [Offensichtlich aus Dietingen]. Trauzeugen sind: hon. juvenis Petrus Kopff & hon. virgo Maria Bechkin.

oo 29.01.1676 Niedereschach: Hon. viduus Heinricus Welter Werelosensis helvetus [Würenlos, Kanton Aargau] oo modesta Magdalena BORLIN ["Barlin" oder "Berlin"? Möglicherweise aus der Sippe "Börlin/Böhrlin"] Walenstadiensis helveta [Walenstadt, Kanton St. Gallen]. Trauzeugen sind: Jacobus Honinger und Christian Fueßneckher.

oo 11.06.1690 Niedereschach: Honestus et pudicus Juvenis Petrus BOSCH Wisenthalensis Helvetus ["Wisenthalensis" ganz klar zu lesen. Ort "Wisenthal" allerdings unklar. Es gibt ein Wiesendangen im Kanton Zürich (nördlich von Wintherthur). Wahrscheinlicher aber ist schlicht das Tal der Wiese gemeint. Die Wiese ist ein rechter Nebenfluss des Rheins mit Ursprung im Südschwarzwald, also komplett auf der deutschen Seite. Die Schweizer Grenze ist freilich nicht weit entfernt. Eine Ungenauigkeit des Pfarrers ist daher nicht auszuschließen] oo modesta vidua Maria Freyn. Trauzeugen sind: Honestus et verecundus Juvenis Mathias Nibell et modesta femina Anna Schweickhertin.

oo 02.11.1659 Dietingen: Jacobus Benz (Bienz), hon. viduus, geb. in Dietingen, oo Anna BOSTIN, hon. Helveta, Trauzeugen: Martinus Bertsche, pagi praefecti & Jacobus Peter. Sie stirbt am 28.02.1708 in Dietingen als "honesta vidua". Einige Kinder in Dietingen bekannt.

~ 12.05.1661 Hochmössingen: Georg Richter aus Richterswil in der Schweiz [Kanton Zürich], und Anna BRAUCHLE ("Bräuchlerin") "ex ditione Tigurina" [Zürich]. Taufe der Tochter Maria.

~ 13.08.1684 Stetten o. R.: Petrus BRINGEL (Briegel?) und Anna Caplerin, "Helvetorum aus dem Stubenthal" [Ort unklar. Vielleicht auch Lesefehler] lassen taufen: Anna. Taufpaten: Georgius Flaig & Maria Esslerin virgo, Lackendorf.

oo 11.05.1680 Sulgen: Salomon Weiher von Capell [Kappel], Freiburger Gebiet (Breisgau), oo Dorothea BRUNNERIN "von Reuti in der Schweiz", vaga ["Reute" gibt es im Kanton Appenzell; darüber hinaus mehrere "Rüti"].

† 16.03.1685 Sulgen: Es stirbt Mathias BRUNNER, vagabundus aus der Schweiz. Er war verheiratet mit Catharina Höflin, die als Witwe und "mendicans" am 16.03.1693 in Sulgen stirbt [Es gibt zahlreiche weitere Brunner in der hier bearbeiteten Gegend. Die meisten von ihnen zogen von Ort zu Ort].

† 21.05.1660 Bösingen: Es stirbt Joannes BÜHELEN, honestus vir, ex Helveta oriunda, maritus Anna Spinnmill (Spillerin) ["Spillmann" wäre ein schweizerischer Familienname (siehe unten). Der Familienname des Johannes wird an einer Stelle auch "Bürgel" geschrieben. "Bühler" ist freilich ein weitverbreiteter Name in der Schweiz. Vgl. den Eintrag zu Johann Bieler]. Ein Sohn Christianus wurde am 23.12.1658 in Bösingen getauft.

oo 21.11.1661 Bösingen: Conradus Bandtlin, "adolescens Grünlingen" aus Bösingen, Sohn des Conradus Bantlin ebenda, oo Barbara BÜHELERIN, virgo "ex ditione Lucernensis". Keine Trauzeugen verzeichnet. Barbara stirbt am 15.03.1695 in Bösingen. Taufpaten der Kinder (von 1663 bis 1674) sind u. a.: Martinus Bawman, adolescens & Anna Bandtlin, virgo (1663/65); Georgius Daller & Maria Bandtlin (1672).

Zur Einleitung
Auswahl aus der alphabetischen Liste:

ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ

TOP - Nächste Seite